Valdemar Psilander: Drei Filme

Valdemar Psilander: Drei Filme

Danish Film Classics

Valdemar Psilander (1884-1917) war der größte Star der dänischen Stummfilms. Obwohl er schon 1917 im Alter von nur 32 Jahren starb, hinterließ er 83 Filme, in denen er während seiner sechsjährigen Engagements bei der Nordisk Films Kompagni mitwirkte. Die drei Stummfilme auf dieser DVD zeigen nicht nur Valdemar Psilanders Qualitäten als Schauspieler, sie sind auch repräsentativ für die Produktionen der Nordisk Films Kompagni in der produktivsten und erfolgreichsten Zeit des dänischen Kinos.

Über die Filme

Schon kurz nach seinem Engagement bei der Nordisk Films Kompagni war Valdemar Psilander der bestbezahlte Star der Filmfirma, wo er in sechs Jahren 83 Filme drehte (von denen 27 erhalten geblieben sind). Psilander-Filme waren für die Nordisk Films Kompagni eine Goldgrube, sie verkauften sich sehr gut nach Deutschland, Rußland und Ungarn. Selbst ein Film mit einem mittelmäßigen Drehbuch war erfolgreich, weil das Publikum sich allein von der Ausstrahlungskraft des charismatischen Schauspielers faszinieren ließ.

Psilanders erster Film für die Nordisk Film, Ved Fængslets Port, war schon ein ungewöhnlicher Erfolg und gilt immer noch als einer der besten Filme der Zeit - stilitisch innovativ, mit vielen schönen Einfällen und exzellenten Darstellerleistungen. Psilander strahlte bereits in seiner ersten Szene auf der Leinwand eine faszinierende Natürlichkeit und jugendliche Überzeugungskraft aus. Der Film ist einer der ersten Filme einer langen Reihe von "erotischen Melodramen", die im Ausland zum Markenzeichen des dänischen Kinos wurde und deren Star Psilander mit seinem maskulinen Charme und seiner eleganten Erscheinung war.

Von den vielen Filmen, die Psilander in den ersten beiden Jahren bei der Nordisk Film drehte, ist Dødsspring til Hest fra Cirkuskuplen mit seiner actionreichen Sensationsgeschichte besonders bemerkenswert. Hier sehen wir eine weitere Seite von Psilanders Erfolg: Seine Kühnheit und sein Mut. Er war ein hervorragender Reiter und sah in seiner Reitkleidung fantastisch aus - diesen Umstand machten sich viele seiner Filme zunutze. Auch wenn er sich in der Schlüsselszene von Dødsspring til Hest fra Cirkuskuplen doubeln ließ, spielte er alle anderen Szenen selber. Insbesondere die Szene, in der er für sich und die Hauptdarstellerin einen Weg aus einem brennenden Hotel freikämpft, zeigt ihn als kraftvoll zupackenden und geschmeidigen Helden.

Die meisten Filme mit Psilander waren schematisch auf ihn und sein Star-Image zugeschnitten, doch es gab auch Ausnahmen wie Evangeliemandens Liv aus dem Jahr 1915 und Klovnen (Der Clown) aus dem Jahr 1917. In beiden Filmen spielte er Rollen, die sich von den üblichen Klischees abhoben, und in beiden Filmen bot sich ihm die Möglichkeit, seinen Darstellungen größere Tiefe zu geben. Onwohl die Geschichten nicht sehr originell waren, lieferte Psilander zwei sehr starke und bewegende Charkaterstudien als verstossener Sohn aus reichem Elternhaus, der als Laienprediger andere verlorene Seelen zu retten versucht, und als Clown mit tragischer und schmerzlicher Vergangenheit. Psilanders früher Tod im Alter von 32 Jahren am 6.3.1917 führte dazu, daß Klovnen, der erst nach seinem Tod Premiere hatte, zu seinem künstlerischen Vermächtnis wurde.

Lisbeth Richter Larsen

Die Filme

Ved Fængslets Port / Versuchungen der Großstadt - Dänemark 1911 - Regie: August Blom - Drehbuch: Erling and Ljut Stensgaard - Kamera: Axel Graatkjær - Darsteller: Valdemar Psilander, Augusta Blad, Holger Hofman, Clara Wieth - Produktion: Nordisk Films Kompagni - Premiere: 6.3.1911

Dødsspring til Hest fra Cirkuskuplen / Der Todessprung aus der Zirkuskuppel - Dänemark 1912 - Regie: Eduard Schnedler-Sørensen - Drehbuch: Alfred Kjerulf - Darsteller: Valdemar Psilander, Ellen Ræder, Jenny Roelsgaard, Aage Hertel - Produktion: Nordisk Films Kompagni - Premiere: 12.8.1912

Evangeliemandens Liv / Der Laienprediger - Dänemark 1915 - Regie und Drehbuch: Holger-Madsen - Kamera: Marius Clausen - Darsteller: Valdemar Psilander, Birger von Cotta-Schønberg, Alma Hinding, Else Frölich, Robert Schyberg - Produktion: Nordisk Films Kompagni - Premiere: 18.2.1915

DVD-Features

  • Ved Fængslet Port 1911, 41'
  • Dødsspring til Hest fra Cirkuskuplen (viragiert) 1912, 43'
  • Evangeliemandens Liv 1915, 60'
  • Kapitelauswahl
  • Klavierbegleitungen von Neil Brand

Herausgeber: Danish Film Institute & Cinematheque
DVD-Authoring: Angel DVD
DVD-Supervision: Thomas Christensen

TV-Format Originalformat Tonformat Sprache Untertitel Regionalcode
4:3 (PAL)
1,33:1
Dolby Digital 2.0
Dänische Zwischentitel
Englisch
0
Alle Regionen

Bestellung

Versandfertig in 48 Stunden
Preis: 19,45 EUR (inkl. 16% USt., zzgl. Versand)